Aktuell

50 YEARS coordinated collective art. COL-ART
—————————————————————-
We are present in

1) the MUSEO DE LA CIUDAD, Cuernavaca, Mexico:
12. april till 13. may 2018: Exhibition, events, workshops

2) the gallery TRAMDEPOT in Berne, Switzerland 1. -31. July 2018
Exhibition, workshops and Col-Art-events

3) the gallery KUHHAUS, Murnau, Germany, october 2018

4) the gallery VENTILATOR, Berlin, december 2018

5) the gallery of the CIRCULO DE BELLAS ARTES, St. Cruz, Spain, January 2019

Obra_Col_11_2014web

——————————————————–

2018 feiert COL-ART sein 50-jähriges Bestehen. Wir planen dementsprechende Events in der Schweiz in Deutschland, und in Mexico, wo im Frühling das Museum der grossen Stadt Cuernavaca uns die Tore öffnet, für eine Ausstellung und die Erstellung eines riesigen Gemeinschaftsbildes mit besten Künstlern der Region. Im Theater des Kunstvereins der Hauptstadt Teneriffas,, wo drei bedeutende Col-Art-Wandbilder den Raum schmücken, konnten wir bereits am 19. Dezember die reiche Geschichte unserer Kunstbewegung präsentieren (s. unten).

Percosión Conservatorio

——————————————————–

Unsere grosse Col-Art-Ausstellung im Kunstmuseum von Cd. Juarez (Stadt von 2 Millionen Einwohnern, an der Grenze zum texanischen EL PASO), geleitet von Rosa Elva Vazquez, hat mit grossem Erfolg begonnen und dauert noch an bis September 2017.
Plakat1v2
Plakat2v2
Malerei1
Malerei2
Marc Kuhn (Schweizer Maler und Schriftsteller, der 1968 in Zürich, Biel und Bern die internationale Kunstbewegung koordinierter Kollektivkunst COL-ART begründete) konnte Ende Juni 2017 mit 15 professionellen Kunstschaffenden der Region Juarez (die auf tolle Weise mitmachten!) ein neues grosses Col-Gemeinschaftsbild schaffen (Acryl auf Leinwand, 6 / 2 Meter). Teilnehmer sind: -Mario Romero Cruz, -Monica Requejo Garcia, -Jorge Perez, -Rosa Alonso, -Gabriel Gomez Mares, -David Zapien Lerma, -Baltasar Herrera Corder, -Ricardo Herrera, -Paul Velazquez Quinonez, -Vanessa Vargas, -Jane Terrazas, -Herminia Sandoval, -Yahir Silva, -Roman Silva, -Maria Guadapupe
Workshop1
Workshop2
Workshop3
Workshop4
Am Col-Art-Workshop, den Marc nach der Eröffnung der Ausstellung im Museum animierte, machten über 30 Erwachsene mit, die begeistert und stundenlang mit Malen kaum aufhören wollten. Die Resultate dieses „Malfestes“: Vielfältigste farbfreudige Gemeinschaftswerke !

Bereits will das nächste Museum in Mexico im März 2018 eine Col-Art-Ausstellung + Events beherbergen mit dem Motto: 50 JAHRE COL-ART ! Es ist das Museo de la Ciudad in Queretaro.

———————————————————————

COL-ART
Koordinierte Kollektivkunst

10 Gründe, die COL-ART zu einer der vielversprechendsten Kunstbewegungen des 21.sten Jahrhunderts machen:

1) Col-Art ist DIE Kunstbewegung, die am meisten Idealen echter Demokratie entspricht.

2) Col-Gemeinschaftswerke haben in ihrer Komplexität eine Ausstrahlung, die kaum ein einzelner Künstler erzielen kann.

3) In keiner andern Kunstrichtung kommen so viele unterschiedlichste Künstlerpersönlichkeiten in einem Werk zusammen wie in solchen von Col-Art.

4) In diesem Zusammenspiel vielfältigster Stile widerspiegelt sich in Col-Art das, was wir im Zusammenkommen zahlreicher Kulturen etwa in der UNO oder der europäischen Union erleben. Im kleinen entspricht so die Zusammenarbeit bei Col-Art auch dem, was wir etwa in der Schweiz erleben mit ihren so diversen Kantonen und Regionen.

5) Obschon Col-Art bereits 1968 in der Schweiz und speziell in Zürich, Biel-Bienne und Bern ihre Anfänge erlebte, ist sie eine Kunstrichtung, die dem Geiste des 21.sten Jahrhunderts entspricht, mit seiner typi- schen weltweiten Kommunikation, etwa durch Medien wie Facebook, Twitter oder Skype.

6) Das wesentliche aller Kunst weltweit ist die beseelte Lebendigkeit, die bedeutende Realisierungen prägen, und die dadurch etwas zeitloses an sich haben. Und: ein typisches Merkmal zahlreicher Col-Art-Realisationen ist ihre starke Lebendigkeit und Beseeltheit.

7) Das Kooperieren bei Col-Art-Werken bereichert die teilnehmenden Kunstschaffenden und wirkt befruchtend und anregend auch für ihr eigenes individuelles Schaffen.

8) Das lockere Netzwerk, welches bei Col-Art durch die internationale Kooperation entstanden ist, beinhaltet auch ein weltweites Potential. Bis im Jahre 2015 haben rund 400 Kunstschaffende und 4’000 Laien aus über 40 Ländern an der Realisation hunderter von Col-Art-Bildern mitgewirkt.

9) Obschon die Col-Art-Bewegung bereits 2018 ihr 50-jähriges Bestehen feiern kann, steckt sie immer noch in den Kinderschuhen und wird so in den kommenden Jahrzehnten mit grosser Wahrscheinlichkeit eine bis anhin ungeahnte Dynamik entfalten können.

10) Es sind nur vergleichsweise geringe Mittel erforderlich, damit sich die Col-Art-Kunstbewegung in grossem Massstabe öffentlich erfolg- reich manifestieren kann, und wir sind jetzt erstmals dabei, solche finanziellen Hilfen auch zu suchen und anzufordern.

Biel-Bienne, am 8.4.2015 Marc Kuhn (Begründer von Col-Art)